Libauer Deutsche Gemeinde “Asns“/“Keim”

Im Jahre 1999 hat Gelija Ertel, eine Deutschstämmige, die Gemeinde “Keim” gegründet. Die Gemeinde vereinte 21 Deutsche zusammen mit ihren Familien-mitgliedern. Das Ziel dieses Verbandes waren gemeinsame Erholungs- und Kulturtreffen, die Pflege der deutschen Traditionen, das Erlernen der deutschen Sprache  u.a.

Im Jahre 2000 siedelte Gelija Ertel nach Deutschland um. Die begonnene Arbeit in der Gemeinde übernahm Rita Minkeviča, eine Nachkommin der Barone v. Brinken aus Pedwalen bei der Stadt Sabile.

Die Lehrgänge der deutschen Sprache für Erwachsene und für Kinder wurden fortgesetzt und ein Kinder- und Jugendensembel “Keim” gegründet. Es werden auch Veranstaltungen über  ethnographische und  kulturhistorische Themen  organisiert. Während ihres neujährigen Bestehens ist die Organisation eine der stärksten und  vielverzweigtesten unter ihresgleichen geworden. Der Deutschunterricht unter Leitung der Lehrerinnen Iveta Tamsone und Karīna–Erna Riekuma  half vielen Jugendlichen dabei, sich für das Studium in Universitäten, Kollegs und den Lehranstalten in Deutschland erfolgreich vorzubereiten, Stipendien zu erhalten und sich auf dem Arbeitsmarkt zu bewähren.

Das Ensemble “Keim” hat an vielen einheimischen und Gastveranstaltungen, darunter auch im Ausland (in Polen und Litauen) teilgenommen. Das verdankt die Gemeinde den Musiklehrerinnen  Santa Grabovska, Dace Grūdupa, Dzintra Orba und dem Konzertmeister Normunds  Kalniņš.

Es wurden für Interessenten der Stadt Ausstellungen, Folklore- und Liederabende,  Vorlesungen über Bräuche und Sitten der Deutschen gehalten sowie Volkstrachten demonstriert, um die Gesellschaft mit den Sitten und Gepflogenheiten der Deutschen bekannt zu machen.

Adresse: Stendera 5, Liepāja, LV-3401

Kontakt:

Vorsitzende: Rita Minkeviča, rminkevic@inbox.lv