Jugend-Medien-Camp 2017

Jugend-Medien-Camp vom 26.-29.Oktober in Riga

Parallel zum Liederfest der Vereine der Deutschen Minderheit wird vom 26. bis 29. Oktober ein Mediencamp für Jugendliche aus Estland, Lettland und Litauen abgehalten werden. Damit sollen Mädchen und Jungen im Alter von 16 bis 25 Jahren die Gelegenheit erhalten, sich als Autoren und Journalisten auszuprobieren.

Erfahrene Medienmacher vermitteln Grundlagen des journalistischen Arbeitens und der Mediengestaltung: Wie wird eine Zeitung gemacht, was steht drin und wer ist daran alles beteiligt? Warum die W-Fragen wichtig sind und wie man mit einem Text beginnt. Vermittelt wird auch Know-how in Sachen Fotographie und Video: Kamera, Ton, Redaktion und Storytelling – wie erzähle ich eine Geschichte in Bildern? Lerne die wichtigsten Tricks aus Radio, Film, Print und Social Media kennen! Und erfahre nebenher auch noch viel Neues über das Liederfest und die deutsche Minderheit in Lettland.

Gemeinsam werden die Jugendlichen  eine Zeitung und mehrere Geschichten produzieren. Unter Anleitung von journalistischen Profis recherchieren sie dazu selbstständig in kleineren Teams und verfassen Berichte und Reportagen. Spannende und interessante lnterviewgäste erzählen dazu aus ihrer Familiengeschichte und ihrem Berufsalltag.

Die in den drei Tagen des Mediencamps erstellten Texte, Videobeiträge und Fotos werden am Ende in die Zeitung einfließen und im Internet und sozialen Medien veröffentlicht werden. Dabei lernen die Teilnehmer auch die Arbeitsprozesse einer Redaktion kennen.

Das Mediencamp ist eine Initiative des Verbandes der Deutschen in Lettland und der Young Media House, um medieninteressierten Jugendlichen zu helfen sich kreativ weiterzuentwickeln und Erfahrungen im Bereich Medien und Journalismus zu sammeln.

Das Mediencamp ist durch das Bundesministerium des Innern gefördert.

PROGRAMM

Donnerstag, 26. Oktober
Bis 16:00 Uhr: Ankunft
17:00 Abendessen
18:00 - 20:00 Uhr: Begrüßung, Kennenlernen, Einführung in das Thema des Workshops (Goethe Institut, Torņa Straße 1)

Freitag, 27. Oktober
7:00-8:00 Uhr: Frühstück im Hostel
9:00 - 12:00 Uhr: Kurzworkshops zu Journalismus, Fotografie und Video (Aldaru Straße 5)
12:00 - 13:00 Uhr: Mittagessen
13:00 - 17:00 Uhr: Klappe und Action
17:00 – 18:00 Uhr: Abendessen
18:00 - 20:00 Uhr: Redaktionsarbeit

Samstag, 28. Oktober
7:00 – 8:00 Uhr: Frühstück im Hostel
9:00 - 12:00 Uhr: Redaktionsarbeit  (Aldaru Straße 5)
12:00 - 13:00 Uhr: Mittagessen 
13:00 - 16:00 Uhr: Klappe und Action
16:00 -17:00 Uhr: Abendessen
18:00 - 20:00 Besuch des Liederfests in der Nationalbibliothek von Lettland (Mūkusalas Straße 3)
21:00 Uhr: Präsentation der Arbeiten (Nationalbibliothek von Lettland)

Sonntag, 29. Oktober
09:00 - 12:00 Uhr: Redaktionsarbeit, Bewertung und Feedback
12:00 – 13:00 Uhr: Mittagessen
13:00 – 14:30 Uhr: Stadtrundgang in Riga
ab 15:00 Uhr: Abreise


Die Dozenten
Alexander Welscher - Journalist und Leiter des Mediencamp
Selbständiger deutscher Journalist, der seit mehreren Jahren für die Deutsche Presse-Agentur dpa und deutschen Medien aus der lettischen Hauptstadt Riga über das Geschehen in den drei baltischen Staaten berichtet.

Arina Solnceva-Soultani - Foto-Workshop
Freischaffende Diplom-Fotografin mit umfangreicher Erfahrung im Bereich der Unternehmensfotografie, Fotoshootings für Werbezwecke und Foto-Reportagen.

Raitis Valainis - Video-Workshop
Video- und Kino-Kameramann, arbeitet an verschiedenen Projekten bei "Filmproduktionsfirma Kultfilm", verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Video-, Interviews und Dokumentarfilmen.

Krišjānis Pleiko - Filmeditor
Kameramann und Filmeditor, der diesen Beruf sowohl im Selbststudium als auch an der lettischen Kulturakademie erlernt hat, macht Werbe- und Filmaufnahmen

Kontaktperson: Elizabete Eliza Bitane: 037126128838, eliza.bitane@inbox.lv