Deutsche Architekten in Riga

Das Projekt „Die deutschen Architekten in Riga” ist ein Fotowettbewerb für Jugendliche, in dem es sich um die architektonischen Objekte von Architekten  deutscher Herkunft handelt und der in Herbst 2010 stattfand.

Das Projekt „Die deutschen Architekten in Riga” verlief in drei Abschnitten:

  • Meisterklassen im Goethe-Institut für das Fotografieren von architektonischen Objekten, die von dem Architekturwissenschaftler Jānis Krastiņš und von dem Fotografen Indriķis Stūrmanis geleitet wurden;
  • Fotoausstellung der architektonischen Objekte im Rigaer Rathaus von 17.12.2010 bis 09.01.2011;
  • Kalender für das Jahr 2011 mit den besten Fotografien von den architektonischen Objekten. Hier können Sie den Kalender für das Jahr 2011 runterladen. Kalender ist auf Lettisch. Die Einleitung auf Deutsch können sie hier lesen.

Preisträger im Wettbewerb:

1. Platz: Edgars Gribusts

2. Platz: Diāna Renžina und Jeļena Golaško

3. Platz: Alīna Čekstere und Diāna Patrīcija Grosa

Jurybesetzung: Wiebke Brahe (Deutsche Botschaft Riga), Aina Balaško (Verband der Deutschen in Lettland), Jānis Krastiņš (Technische Universität Riga), Indriķis Stūrmanis (Photo-Akademie), Eižens Upmanis (Domus Rigensis).

Das Projekt wird vom Verband der Deutschen in Lettland organisiert, der bereits seit 1991 die deutschen Kulturverbände in Lettland vereinigt, um gemeinsam das Interesse für das deutsche Kulturerbe in Lettland zu fördern und diese Kulturtradition zu pflegen und fortzusetzen.

Wir danken der Deutschen Botschaft Riga, der SIA “J.Vītiņš un Kompanjoni” und persönlich Kaspars Garda, dem Studentenclub der Lettischen Musikakademie, dem Theater „Daile“, dem Goetheinstitut Riga, dem Rigaer Stadtrat und der Lettischen Kultur-Kollege, sowie persönlich Indriķis Stūrmanis und Jānis Krastiņš für den Wettbewerb und die Ausstellung.

Mit freundlicher Unterstützung: