Deutsch-Baltisches Kino- Fonds „Libauischer Film“

Deutsch- baltisches Kino- Fonds ist am 2006 gegründet. Fonds ist im Liepajaer Rayon gegründet, doch arbeitet mit den Partner im ganzen Lettland und Europäische Union, sowie außerhalb zusammen (z. B., im Rußland). Organisation ist 6 Dokumentarfilme aufgenommen: „Auf den Spuren des Deutsch- baltischen Kulturerbes im Kurland“ (Partner für Zusammenarbeit- IFA (Institut für Auslandsbeziehungen)); „Hebräer in Lettland: Vergangenheit und Gegenwart“ (Partner für Zusammenarbeit- Rigasche Hebräische Religiöse Gemeinde „Shamir“); „Jugend der Mitau im multikulturellen Milieu“ (Partner für Zusammenarbeit- Stadtverwaltung der Stadt Jelgava); „Fertigkeiten der lettische Frau von Kauzmünde bis heute“ (Partner für Zusammenarbeit- Gesamtheit der Folklore “Atštaukas”); „Perspektiven der Entwicklung der Zigeuner- Kultur in Europäische Union“ (Partner für Zusammenarbeit: Information- Agentur der Europäische Union); „Design for all“ (Partner für Zusammenarbeit- Gemeinschaft der Blinder von Stadt Liepaja).

Organisation „Libauscher Film“ schaltet sich auch in den Prozesse der Gesellschaft- Integration ein und macht audiovisuellen Lehrmaterialien für verschiedenen Gesellschft- Gruppen, die sind dem Risiko der soziale Verstossung untergeordnet. In der Zusammenarbeit mit Gemeinschaft der Blinder von Stadt Liepaja und Gemeindeverwaltung Nica (Niederbartau) ist Projekt „Schulung der Landunternehmer für Integration der Gesichtsinvaliden im Arbeitsmarkt“ realisiert. Jetzt arbeitet die Organisation beim Projekt mit Assoziation der Logopäden von Lettland (die Vertreterin der Assoziation im dieser Projekt ist Ilva Brīvule- Logopädin des Kindergartens von Gemeinde Nica) und macht audiovisuellen Materialien für Entwicklung der Sprachfertigkeiten der Kinder mit Störungen der intelektuelle Entwicklung.

Organisation „Libauscher Film“ sich auch mit wissenschaftliche Untersuchungen befasst und arbeitet jetzt beim Projekt „Filmleute, die aus deutsch- baltischen Familien kommen“. Nach Materialien dieser Forschung war im Sommer 2008 in der Gemeinde Nica die Ausstellung organisiert. Diese Ausstellung war für der Förderung des Kultur- Tourismus vorgesehen.

Organisation „Libauscher Film“ hat folgende Verbindung mit Deutsch- Balten: Kristine Jakabsone, die Gründerin der Organisation und die Vorsitzende des Vorstandes, kommt aus eine deutsch- baltische Familie (Familiennahme- Rumberg). Organisation hat folgenden Ziele: die deutsch- baltische Geschichte im Lettland erforschen, die Gesellschaft informieren über deutsch- baltische Geschichte im Lettland, die Kultur der anderen Minderheiten im Lettland, sowie die lettische Kultur forschen.

"Stari", Kalnišķu ciems, Nicas pag., Liepājas raj., LV-3476
Kontaktperson: Kristīne Jākabsone

kristine.jakabsone@inbox.lv