7. ifa Forum für die Vereine der deutschen Minderheit im Baltikum 2011

7. Forum für die Vereine der deutschen Minderheit im Baltikum

Tartu, 25.-27. März 2011

Zusammenfassung der Ergebnisse
Erfahrungsaustausch


Zunächst wurden die Lerninhalte der beiden letzten Foren zum Thema Logframe approach aufgegriffen und eine Beispielpräsentation vorgestellt:

Beispiel: Jugendseminar zum Thema „Identität“

Zielebene

Inhalt

Oberziel:

warum > Vereinsziele

 

- (deutsche) Kultur bzw. das Bewusstsein dafür stärken

- Stärkung des Vereinsnachwuchses

 

Projektziel:

Warum > Nutzen für Zielgruppe

 

- Bewusstsein für eigene Kultur entwickeln

- Selbstbewusstsein stärken

- Interesse für Verein wecken

- Neue Kontakte zwischen Verein und Nachwuchs

 

Ergebnisse:

Was > Angebot, die ...

 

- Kulturwissen stärken (informationelle Ebene)

- Fähigkeit zur Selbstreflektion (Übung)

- Einstieg ins Vereinsarbeit (niedrigschwellige Angebote)

- Netzwerk erweitern (Kontakte festhalten, Datenbank)

 

Maßnahmen

Wie > Aufgabenplan

 

- Seminarorganisation

- Datenbank

- Dokumentation

 

Sponsoring Theorie
Präsentation der Der DMI in Polen (Kamila Labuda) und des Planspiels in Polen (Franziska Lein)

Die Vereine zeigten Interesse, ein an die Situation im Baltikum angepasstes Planspiel bei der Frühjahrsfortbildung 2012 selbst zu spielen.

Sponsoring Praxis

Die Repräsentanten der Vereine erarbeiten ein Positionierungskreuz für ihren Verein:
Zielgruppen
(intern, extern)
Selbstverständnis
(Leitbild, Image)
Leistungen
(Produkte, Dienstleistungen)
Konkurrenz
(um Ressourcen)

Die Repräsentanten der Vereine erarbeiten ein Positionierungskreuz für ihren Verein:
Zielgruppen
(intern, extern)
Selbstverständnis
(Leitbild, Image)
Leistungen
(Produkte, Dienstleistungen)
Konkurrenz
(um Ressourcen)